161209_amazonien_a
161209_amazonien_d
161209_amazonien_c
161209_amazonien_b

Ilka Sohr & Torsten Roder

AMAZONIEN – Unterwegs zwischen Anden und Atlantik

Als Amazonien bezeichnet man nicht nur das Gebiet um den wasserreichsten Fluss der Erde, sondern sein gesamtes Einzugsgebiet – und somit halb Südamerika. Es reicht von den schneebedeckten Gipfeln der Anden über die bolivianischen Yungas mit ihren steilen Urwaldhängen und und endet schließlich in den großen trägen Strömen des Tieflandes. Seit 2009 fliegen die zwei Chemnitzer jedes Jahr für drei bis fünf Monate nach Amazonien. Dabei „trampen“ sie mit allem, was voran bringt: vom Ochsenfuhrwerk bis zum Bus, vom Einbaum bis zum Hängemattendampfer, von der Schubkarre bis zum Flugzeug. So überwinden sie hunderte Kilometer entlang der „Tierra Humboldtiana“, von den Tafelbergen in Venezulea bis in den Regenwald. Authentisch und Sächsisch.